Mesoarchaikum (3.490 - 2.780 mya v.h.)

Die Ära des Mesoarchaikum beginnt mit der Periode Vaalbarum (3.490 - 3.020 mya v.h.) und endet mit dem Pongolum (3.020 - 2.780 mya v.h.).

Stromatolithen in Australien; (C) Paul Harrison (CC BY-SA 3.0)
Stromatolithen in Australien; (C) Paul Harrison (CC BY-SA 3.0)

Noch im System Isuum, ab 3.500 mya v.h., bis zum Ende des Systems Vaalbarum 3020 mya v.h. in der Ära Mesoarchaikum, entstanden die ältesten nachgewiesene isotopenchemische Spuren von Bakterien, frühe Prokaryoten).

Als Lebewesen ohne Zellkern waren diese Makromoleküle in der Lage, sich durch Anlagerung anderer Moleküle zu vergrößern und sich selbst zu reproduzieren. Im frühen Archaikum kann dieser Zeitpunkt als der Beginn des Lebens auf der Erde angesetzt werden.

Stromatolithen aus Cyanobakterien zählen zu den ältesten nachgewiesenen Lebensformen und sind seit dem frühen Archaikum, etwa seit 3,6 Mrd. Jahren, bekannt. Sie sind wesentlich für die photosynthetische Produktion von Sauerstoff in der anoxischen Uratmosphäre verantwortlich. Die Atmosphäre im frühen Archaikum enthielt noch keinen freien Sauerstoff. Die Photosynthese dieser ersten Bakterien (Prokaryoten) oxidierte vorerst die Minerale des Urozeans.

Kissenlava in Hawaii (Gemeinfrei)
Kissenlava in Hawaii (Gemeinfrei)

Neben Stromatolithen finden sich im Vaalbarum noch zahlreiche andere Hinweise auf primitive Lebensformen. So verweisen Forschungen von 2006 auf röhrenartige Strukturen, die von Mikroben in der glasartigen Rinde von Kissenlaven und in Hyaloklastiten der Onverwacht Group (Swasiland, Südafrika) angelegt wurden.

Geology of the Pongola Greenstone Belt, (C) Tony Martin 2016
Geology of the Pongola Greenstone Belt, (C) Tony Martin 2016

Die erste Eiszeit:

Die älteste Vereisung der Erdgeschichte, die vor 2.900 mya in der Periode Pongolum erfolgte, die Pongolavereisung, kann durch zwei verschiedene Ablagerungen von Gesteinsbruchstücken durch Eislawinen (Diamiktithorizonte) in der Mozaan Group der Pongola Supergroup (in der Umgebung des Pongolo Rivers) nachgewiesen werden.
Diese Eiszeit war monopolar. Das Eis der Südpolkappe rückte in sonst eisfreie Regionen jenseits des damaligen Südpols vor.

Die Pongolavereisung dauerte etwa 100 mya, endete also 2.800 mya v.h..