Unterordovizium (485,4 - 470 mya v.h.)

Das Unterordovizium ist die erste Serie (Epoche) des Ordoviziums und beinhaltet die beiden Stufen Tremadocium (485,4-477,7 mya) und Florium (477,7-470 mya).

 

Am Ende des Kambriums, zum Beginn des Ordoviziums starben zwar viele Arten aus. Im Unterordovizium kam es dann aber zu einer Auffächerung (Radiation) verschiedener Arten, die sich an die neuen Umweltbedingungen anpassten (Adaption) . So entstanden viele stark spezialisierte Arten.

Im Tremadocium (485,4 mya) traten erstmals die Korallengruppen Tabulata und Rugosa auf. Sie bildeten zusammen mit den Moostierchen und Stromatoporen (koloniebildende Meerestiere, Schwämme) die späteren Riffe.

Der Pterapsis erschien an der Obergrenze der Stufe Tremadocium (478,6 mya) und starb erst im Oberdevon (376,1 mya) aus. 

 

(Die Gallerie startet mit einem Klick auf eines der Bilder)

 

Die Untergrenze des Floiums ist mit dem Erstauftreten der Graptolithen-Art Tetragraptus approximatus definiert. Die Obergrenze (bzw. die Untergrenze der darauffolgenden Stufe des Dapingiums) ist durch das Erstauftreten der Conodonten-Art Baltoniodus triangularis definiert.